Diese 5 Uhren Fakten werden dich verblüffen!

Warum drehen sich die Zeiger einer Uhr nach rechts und nicht nach links? Und was hat eine Jeans mit Uhren zu tun? Die Antwort zu diesen und weiteren Fragen erfährst du hier!

Fakt 1:

Vielleicht hast du dich auch schon einmal gefragt wozu die kleine Tasche innerhalb der grossen Tasche bei einer Jeans gut ist? Die meisten Leute benutzen diese Tasche entweder gar nicht oder höchstens zur Aufbewahrung von Münzen. Ursprünglich war diese Tasche aber tatsächlich für Uhren gedacht. Genauer gesagt für Taschenuhren. Denn als die Jeans erfunden wurde waren Armbanduhren noch nicht weit verbreitet, doch viele Leute besassen eine Taschenuhr. Und um diese sicher zu verstauen wurde dann eben diese kleine Tasche benutzt.

Fakt 2:

Wer schon einmal in einem Casino zu Gast war, dem ist vielleicht aufgefallen, dass es im Casino keine Uhren gibt. Weder an der Wand noch am Handgelenk der Mitarbeiter sind Uhren zu finden. Das hat einen ganz einfachen Grund. Für ein Casino gilt der folgende Grundsatz: je länger ein Gast im Casino verweilt, desto mehr Geld verspielt er. Das Ziel der Casinos ist es also das Zeitgefühl der Gäste zu unterdrücken. Deshalb findet man in einem Casino auch keine Uhren. Aus dem gleichen Grund gibt es übrigens in den meisten Casinos auch keine Fenster, da auch die Lichtverhältnisse einen Einfluss auf das Zeitgefühl haben.

Fakt 3:

Wie jeder weiss laufen die Zeiger einer Uhr rechts herum. Doch nur wenige wissen warum das so ist. Einfach Zufall? Nein, der Grund ist der folgende: die mechanische Uhr wurde in Europa erfunden und Europa liegt bekanntlich auf der Nordhalbkugel. Aber was hat das mit der Laufrichtung der Zeiger zu tun? Es ist so, dass vor der Erfindung der mechanischen Uhren Sonnenuhren verwendet wurden. Bei Sonnenuhren ist der Schatten quasi der „Zeiger“ und in Europa erfolgt dieser Schattenwurf rechts herum. Nun kann man sich natürlich folgende spannende Frage stellen: was wäre wenn nicht jemand in Europa, sondern zum Beispiel jemand in Südamerika die mechanische Uhr erfunden hätte? Dann wäre es wahrscheinlich tatsächlich so, dass unsere heutigen Uhren links herum laufen.

Fakt 4:

Vielleicht ist es dir schon einmal aufgefallen, vielleicht aber auch nicht. Spätestens ab jetzt wirst du dich in Zukunft sicherlich darauf achten. Und zwar geht es darum, dass in Schaufenstern von Uhrengeschäften die ausgestellten Modelle praktisch immer die Zeit 10 nach 10 anzeigen. Auch in Onlineshops ist das meistens der Fall, dass auf den Produktbildern immer diese Zeit angezeigt wird. Warum ist das so? Folgender Gedanke steckt dahinter: zum einen soll diese Zeigerstellung beim Betrachter die Assoziation eines lächelnden Mundes hervorrufen und somit ein positives Gefühl auslösen. Zum anderen ist bei den meisten Uhren mit dieser Zeigerstellung das mittig oberhalb auf dem Zifferblatt angebrachte Markenlogo so am besten ersichtlich.

Fakt 5:

Fernsehwerbung ist heutzutage allgegenwärtig. Von Waschmaschinen über Kleider bis hin zu Autos und Hundefutter, Produkte aller Art werden im TV angepriesen. Der allererste bezahlte Werbespot der jemals im TV ausgestrahlt wurde war jedoch ein Werbespot einer Uhrenmarke. Das ganze fand am 1. Juli 1941 in New York auf dem Sender WNBT statt.

Leave a comment

All comments are moderated before being published